Parodontalbehandlung

Liegt ein geschädigter Zahnhalteapparat vor, drohen Zähne locker zu werden. Parodontalbehandlungen sind komplexe Maßnahmen zur Behandlung des erkrankten Zahnhalteapparates. Im Vordergrund steht dabei die Schaffung einer biologisch akzeptablen Wurzeloberfläche. Dieses bedeutet eine Eliminierung der bakteriellen Anhaftungen unterhalb des Zahnfleisches unter Erhaltung der gesunden Anteile der Zahnwurzeloberfläche. Liegt eine Entzündung des Zahnhalteapparates vor, drohen Zähne locker zu werden. In diesem Fall ist dringend eine Behandlung erforderlich. Eine Parodontaltherapie besteht dabei zunächst aus zwei professionellen Zahnreinigungen aller Zahnoberflächen und dann aus einer sogenannten Tiefenreinigung der Zahnwurzeln. So erreicht man eine Minimierung der Bakterienzahl und versucht einer weiteren Schädigung des Zahnhalteapparates entgegenzuwirken.

 

.